biko

Beratung – Information – Kostenübernahme bei Verhütung

  •  Home
  • Leichte Sprache - biko(current)

 

Haben Sie kein Geld für Verhütungs-Mittel?
Dann kommen Sie zu biko bei pro familia.

Infos für Frauen:

Darum geht es: Geld für Verhütungs-Mittel.

Verhütungs-Mittel kosten Geld.
Aber viele Frauen haben nur wenig Geld zum Leben.
Vielleicht haben sie kein Geld für Verhütungs-Mittel.

 

Darum gibt es biko:
biko zahlt Verhütungs-Mittel für Frauen, die wenig Geld haben.
Damit jede Frau Verhütungs-Mittel bekommen kann, wenn sie das will.

 

 


 

biko ist ein Projekt von pro familia.

pro familia hat viele Beratungs-Stellen. Sie können zu pro familia gehen,
wenn Sie Fragen zu bestimmten Dingen haben.

Zum Beispiel:

  • Partnerschaft
  • Sex und Verhütung
  • Schwangerschaft und Geburt

Wenn Sie Fragen zu biko haben, gehen Sie zu pro familia.

 

▲ nach oben


 

Der Name biko ist eine Abkürzung.
biko heißt:

  • Beratung
  • Information
  • Kosten-Übernahme bei Verhütung.

Ein Ministerium unterstützt biko mit Geld.
Das nennt man: Förderung.
Das Ministerium heißt:
Bundes-Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Haben Sie kein Geld für Verhütungs-Mittel?
Dann kommen Sie zu biko bei pro familia.

▲ nach oben


 

Hier gibt es biko bei pro familia.

In diesen Orten finden Sie biko bei pro familia:

 

 

Tipp: Wohnen Sie in einem anderen Ort?

Dann können Sie bei pro familia anrufen:
Vielleicht gibt es ein ähnliches Angebot in Ihrem Ort.

Die Telefon-Nummern finden Sie hier.

▲ nach oben


 

Verhütungs-Mittel für Frauen.

Diese Verhütungs-Mittel gibt es bei biko:

  • Pille
  • Verhütungs-Pflaster
  • 3-Monats-Spritze
  • Hormon-Stäbchen
  • Verhütungs-Ring
  • Spirale
  • Kupfer-Kette
  • Für Ausnahmen: Die Pille danach.
    Manchmal klappt die normale Verhütung nicht.
    Dann bekommen Frauen die Pille danach.
    Diese Pille nimmt man nach dem Geschlechts-Verkehr.

Wichtig:
Sie brauchen für jedes Verhütungs-Mittel
ein Rezept vom Arzt oder Ihrer Ärztin.

Haben Sie Fragen zu den Verhütungs-Mitteln?
Dann fragen Sie Ihren Frauen-Arzt oder Ihre Frauen-Ärztin.

Die Mitarbeiterinnen von pro familia beraten Sie
auch, welches Verhütungs-Mittel zu Ihnen passt.

 

 

▲ nach oben


 

Bedingungen: Dann zahlt biko für Ihr Verhütungs-Mittel.

1. Sie sind 20 Jahre alt oder älter.

2. Sie haben ein Rezept von Ihrem Frauen-Arzt oder Ihrer Frauen-Ärztin.
Im Rezept steht, welches Verhütungs-Mittel Sie bekommen.

3. Sie wohnen in einem Ort, in dem es biko bei pro familia gibt.

4. Sie bekommen Geld zum Leben von einem Amt.
Das heißt auch Sozial-Leistungen.

Zum Beispiel:

  • Eingliederungshilfe
  • Arbeitslosen-Geld 2
  • Sozialhilfe
  • Hilfe zur Ausbildung
  • Wohngeld
  • Geld für Asyl-Bewerber

Vielleicht bekommen Sie kein Geld vom Amt, aber Sie haben wenig Geld zum Leben:
Dann fragen Sie bei biko bei pro familia, ob Sie Hilfe bekommen können.

▲ nach oben


 

Hilfe von biko: Das müssen Sie machen.

 

Schritt 1:
Sie holen ein Rezept bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

 

Schritt 2:
Sie machen einen Termin mit biko bei pro familia.
Beim Termin füllen Sie gemeinsam einen Antrag aus.
Eine Mitarbeiterin von biko hilft Ihnen dabei.

 

Wenn Sie alle Bedingungen erfüllen,
bekommen Sie eine Zusage von biko.
Die Zusage ist ein Brief.
Im Brief steht: biko zahlt für Ihre Verhütungs-Mittel.

 

Schritt 3:
Sie gehen in die Apotheke.
Sie nehmen Ihr Rezept mit.
Und die Zusage von biko.
Dann bekommen Sie
Ihr Verhütungs-Mittel.
Sie müssen nichts dafür bezahlen.

 

▲ nach oben


 

 

Termin für biko bei pro familia: Das müssen Sie mitbringen.

  • Das Rezept.
  • Eine Bescheinigung,
    wie viel Geld Sie bekommen.
    Zum Beispiel:
    Einen Brief vom Arbeits-Amt.
    Der Brief heißt: Bewilligung.
    Oder eine Lohn-Abrechnung.
  • Ihren Personal-Ausweis oder Reise-Pass.

 

 

 

 

 

 

▲ nach oben


 

Nur wenn Sie eine Spirale haben wollen:
Ein Arzt oder eine Ärztin muss die Spirale in den Körper einsetzen.
Das kostet auch Geld.
Wenn Sie eine Zusage von biko haben, zahlt biko auch für die Ärztin.

Dafür müssen Sie einen Brief mitbringen.

Der Brief heißt: Kosten-Voranschlag.
Ihre Ärztin schreibt den Brief für Sie.
In dem Brief steht, wie viel Geld die Ärztin bekommt.

 

 

 

▲ nach oben


 

Haben Sie Fragen zu biko?

Oder wollen Sie einen Termin haben?
Dann rufen Sie bei pro familia in Ihrem Ort an.
Sagen Sie, dass Sie einen Termin bei biko wollen.

Die Telefon-Nummer finden Sie hier.

 


 

Haben Sie andere Fragen?

Zum Beispiel zu Partnerschaft, Sex
oder Schwangerschaft?
Dann rufen Sie bei pro familia in Ihrem Ort an.

Die Telefon-Nummer finden Sie hier

 

Tipp: Sprechen Sie kein Deutsch?
pro familia und biko haben Übersetzer für verschiedene Sprachen.

 

Bei Fragen zu biko können Sie auch hier eine Nachricht schreiben.

 


 

Infos zum Text:

  • Übersetzung in Leichte Sprache:
    Büro für Leichte Sprache Hamburg.
    Internet: www.ls.lhhh.de
  • Der Text ist geprüft:
    Von Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Campus Uhlenhorst.
  • Bilder Leichte Sprache:
    © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger
    Behinderung Bremen e.V.,
    Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.
    © Europäisches Logo für einfaches Lesen:
    Inclusion Europe.
    Weitere Informationen unter www.leicht-lesbar.eu

 

Back to top